040 36 90 02 - 780 info@oefh.de

Alles in guten Händen

von Mark Möller, neuer Mitbewohner in der Ökumenischen Hausgemeinschaft und seit 1. August 2020 Diakon in der Flussschifferkirche

Die Sommerferien sind oder gehen zuende. Und? Wo waren Sie so? Ich habe meinen Urlaub  unter anderem genutzt, um umzuziehen, Geduld zu üben mit dem Hamburger Sommerwetter und für Verabredungen. So lief ich auch einen halben Tag lang mit meinem Patenkind aus Berlin durch Hamburg. Start war die Dachterrasse im Ökumenischen Forum, Ziel der ZOB.

Ob ich an Schicksal glaube, fragte sie mich unvermittelt. „Interessante Frage“, antworte ich. Ob sie denn daran glaube. Sie: „Nee, also nicht ganz.“ Ich „?“ Sie: „Naja, der Gedanke, es gibt ein Schicksal, der kann recht tröstlich sein. Er erlaubt Entspannung. Aber Schicksal kann auch ein fatalistisches Konzept sein: Wenn etwas schief geht, muss man sich nicht fragen, warum gerade ich? Aber ich brauche auch gar nicht erst probieren, es zu ändern. Schicksal eben.“

Ich glaube eher an Fügung. Dinge fügen sich, meine Entscheidungen aber beeinflussen, was sich wie und wann fügt, ohne dass ich das letztlich kontrollieren kann; weil eben auch andere Menschen Entscheidungen treffen und Bedingungen verändern. Auch eine Pandemie und unser Versuch, bestmöglich damit umzugehen lehrt uns, dass wir auf den Lauf der Dinge Einfluss nehmen können, jedoch kaum Sicherheit erlangen.

Ich mag das Lied: „Meine Zeit steht in deinen Händen. Nun kann ich ruhig sein, ruhig, Gott, in Dir.“ Ja, ich gestalte mein Leben. Nein, ich hab nicht alles im Griff. Aber: ich weiß alles in guten Händen, auch wenn`s mal schwierig ist. Dieses Gefühl wünsche ich Ihnen auch.

Mein Patenkind und ich hatten Glück. Es fügte sich, dass der Regen erst begann, als sie in den Bus stieg. Sie fuhr los unter einem Regenbogen. Kommen Sie gut in den September! Und seien Sie behütet.

Bestellen Sie unseren Newsletter

Nicht vergessen! Melde Dich hier für unsere Freundesmail an und erhalte monatlich aktuelle Infos zu unseren Veranstaltungen, Projekten oder Themen.

Hinweis: Durch die Angabe Ihrer Daten und Betätigen des Buttons stimmen Sie zu, dass Ihre E-Mail Adresse zum Verteiler vom ökumenischen Forum Hafencity hinzugefügt wird.
Sollte Sie den Newsletter nicht mehr wollen kann ich mich jederzeit wieder abmelden. Weitere Informationen im Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Du hast erfolgreich für unsere Freundesmail angemeldet !