040 36 90 02 - 780 info@oefh.de

Das Salz der Erde – Ökumenischer Tag der Schöpfung

von Pastorin Corinna Schmidt, Geistliche Leitung Ökumenisches Forum HafenCity

 „Im Glauben an die Liebe Gottes, des Schöpfers, erkennen wir dankbar das Geschenk der Schöpfung, den Wert und die Schönheit der Natur. Aber wir sehen mit Schrecken, dass die Güter der Erde ohne Rücksicht auf ihren Eigenwert, ohne Beachtung ihrer Begrenztheit und ohne Rücksicht auf das Wohl zukünftiger Genrerationen ausgebeutet werden. Wir empfehlen einen ökumenischen Tag des Gebetes für die Bewahrung der Schöpfung in den europäischen Kirchen einzuführen.“

So steht es in den Leitlinien der Charta Oecumenica, die sich an unseren Kapellentüren befindet. Dem Aufruf zum Gebet sind viele Kirchen in diesem Jahr zum zehnten Mal gefolgt. Wir folgen dem Aufruf als Geschwister in der Ökumene. Das diesjährige Motto erinnert uns Christ*innen, als „Salz der Erde“sich für die Bewahrung und Erhaltung der Schöpfung einzusetzen.
Als ich letztes Jahr in Taizé war, fiel mir ein Text in die Hand, der versucht zu beschreiben und zu erfragen, wie es geht „Salz der Erde“ zu sein, wenn ich die gesamte Schöpfung in den Blick nehme:

„Wir müssen einen Ausgleich finden zwischen unseren Grundbedürfnissen und unserem Verlangen nach immer mehr, besonders in dem, was wir verbrauchen und wie wir mit den natürlichen Rohstoffen umgehen.
Können wir unseren Lebensstil vereinfachen und das beiseitelassen, was vielleicht gekünstelt und übertrieben ist? Unser Leben zu vereinfachen, kann eine Quelle des Glücks sein. Wie können wir Raum schaffen, um miteinander zu teilen? Was können wir geben, was von anderen annehmen? Vergessen wir nicht, Gott für die Schöpfung zu loben. Halten wir uns dazu Zeit zum Ausruhen und zur stillen Betrachtung frei.“

Dieser Text hat mich berührt, weil er klar und zugleich einfach beschreibt, wie ich bei mir anfange. Nachgegangen ist mir der Gedanke, dass ein einfacher Lebensstil kein Verzicht sein muss, sondern Quelle des Glücks sein kann.

Veranstaltungshinweis:
Das Salz der Erde – Gottesdienst zum ökumenischen Tag der Schöpfung am 6. September 2019 um 18 Uhr
Mitwirkende: Erzpriester Georgios Manos (Griechisch-Orthodoxe Metropolie Hamburg), Pastorin Annette Rei­mers-Avenarius (Ökumenebeauftrage der Ev.-Luth. Kir­che in Norddeutschland und Geschäftsführerin der ACKH), Pastorin Corinna Schmidt (Geistliche Leitung des Ökumenischen Forums HafenCity, mennonitisch), Chor Meerstimmig unter der Leitung von Patrizia von Palubitzki. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bestellen Sie unseren Newsletter

Nicht vergessen! Melde Dich hier für unsere Freundesmail an und erhalte monatlich aktuelle Infos zu unseren Veranstaltungen, Projekten oder Themen.

Hinweis: Durch die Angabe Ihrer Daten und Betätigen des Buttons stimmen Sie zu, dass Ihre E-Mail Adresse zum Verteiler vom ökumenischen Forum Hafencity hinzugefügt wird.
Sollte Sie den Newsletter nicht mehr wollen kann ich mich jederzeit wieder abmelden. Weitere Informationen im Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Du hast erfolgreich für unsere Freundesmail angemeldet !