040 36 90 02 - 780 info@oefh.de

Pastorin Corinna Schmidt beendet nach sechs Jahren ihren Dienst als Geistliche Leitung im Ökumenischen Forum HafenCity

Abschiedsworte

vom Vorstand des Ökumenischen Forums HafenCity
von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Hamburg
von der Ökumenischen Hausgemeinschaft

 

vom Vorstand des Ökumenischen Forums HafenCity:

Im Jahr 2014 kam Corinna Schmidt nach ihrer pastoralen Arbeit in den Mennonitengemeinden in Hamburg und Lübeck sowie einem Oldesloer Altenheim als Geistliche Leitung ins Ökumenische Forum. Mit ihrem Mann Peter zog sie in die Pastoratswohnung im 3. Stock.

Corinna Schmidt war Gesicht und Herz des Forums: Ansprechpartnerin für Kolleg_innen im Haus sowie für die Bewohner_innen der Hausgemeinschaft, Vertreterin des Forums in den Gremien und Initiativen der City und Brückenbauerin des ökumenischen Gedankens in die verschiedenen Kirchengemeinschaften und in die Zivilgesellschaft.
In vielen Führungen hat sie Interessierte aus Deutschland, Europa und der Welt mit dem einmaligen Projekt bekannt gemacht und Unterstützer_innen gewonnen. Exerzitien für Sinnsuchende und Kirchenferne standen ebenso auf ihrem Programm, wie die Schaffung eines Hoffnungsortes während des Flüchtlingsjahrs 2015. Ihr Interesse galt auch der Veranstaltung von Ausstellungen im Forum, lag ihr doch der Dialog zwischen Kunst und Kirche an der Schnittstelle zwischen Glaube und Kreativität besonders am Herzen.

Der Vorstand erinnert sich an viele Sitzungen innerhalb der gemeinsamen Zeit, die Corinna Schmidt mit einem geistlichen Wort eröffnete und so Raum schuf für Ideen, kontroverse Diskussionen – und meist einvernehmliche Entscheidungen. In Erinnerung bleiben ihre farbenfrohe Kleidung, ihr Faible für geschmackvolle Halsketten, ja die Erkenntnis: Diese Frau traut sich ’was!

Nicht unerwähnt sei der Gewinn für das Forum dank der handwerklichen Fähigkeiten ihres Mannes, der durch seine zupackende Art ein gern gesehener Mitbewohner in der Hausgemeinschaft war. Corinnas geistige Gaben und Peters praktischer Verstand zeigten ein aufs andere Mal, was christliche Existenz bedeuten kann: Durch tätigen Glauben eine Nächste und ein Nächster sein.

Aufgrund der Corona-Krise war es dem Vorstand nicht vergönnt, Corinna Schmidt am 18. März 2020 im Rahmen eines Gottesdienstes gebührend zu verabschieden, ihr zu danken und ihr gute Wünsche für die neuen Herausforderungen mit auf den Weg und für ihre neue Arbeitsstelle zu geben. Wir hoffen, dies bei nächster Gelegenheit nachholen zu können.

Wir freuen uns, dass die räumliche Nähe – es geht als Krankenhausseelsorgerin in Hamburg weiter – bleibt und wünschen Dir, liebe Corinna, verbunden mit einem großen DANKE, Gottes reichen Segen.

Doris Andresen-Zöphel
Dr. Hauke Christiansen
Jedidiah Harris
Dr. Thomas Kroll
Thomas Raape

 

von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Hamburg:

Im Namen der ACK Hamburg danken wir Pastorin Corinna Schmidt für das Engagement im Ökumenischen Forum HafenCity und für die Ökumene im Allgemeinen.

Pastorin Schmidt hat in den letzten Jahren viel für das Gesicht des Ökumenischen Forums beigetragen und dadurch das Forum in der Hamburger Ökumene allen nahe gebracht. Immer wieder lud sie zu Veranstaltungen ein oder ermunterte die Mitglieder des Forums, als auch die Mitglieder der ACK, sich in „ihrem Haus“ zu engagieren und zu zeigen. Einen ganz herzlichen Dank dafür.

Pastorin Schmidt vertrat das Ökumenische Forum aber nicht nur vor Ort. Auch in der ACK Hamburg, bei den Mitgliederversammlungen, oder bei anderen ökumenischen Anlässen war das Forum durch Pastorin Schmidt immer mit dabei. Auch dafür gilt unser herzlicher Dank.

Wir werden Pastorin Schmidt im Forum vermissen und verstehen aber auch, dass nach den zuletzt nicht leichten Jahren der Neuaufstellung des Ökumenischen Forums nun auch ein persönlicher Neuanfang an anderer Stelle stattfinden soll. Dazu wünschen wir, als ACK Hamburg, Pastorin Schmidt alles Gute und vor allem den reichen Segen unseres Gottes.

Möge Pastorin Schmidt auch dort das wieder tun können, was auch im Forum für sie wichtig war: Da zu sein für Menschen, um ihnen von der Liebe Gottes erzählen zu können und es sie dieses spüren lassen! Denn das bleibt: Glaube, Hoffnung, Liebe!

Ihnen, Pastorin Schmidt, ein Gott befohlen.

Im Namen der ACKH
Uwe Onnen
Vorsitzender

 

von der Ökumenischen Hausgemeinschaft:

Liebe Corinna,
dein Abschied steht unmittelbar bevor und lässt mich auf deine Zeit im Forum und in der
Hausgemeinschaft, die ich miterleben durfte, zurückschauen. Mit dem Blick auf dein Wirken
überkommt mich das Bedürfnis, dir herzlichst zu danken!
Ich danke dir für deine achtsame Sensibilität, mit der du den Menschen im Forum und in der
Hausgemeinschaft begegnest und um Verständnis für die konkrete Situation Einzelner wirbst. Ich
danke dir für deine Impulse und Denkanstöße für die Hausgemeinschaft, die ich als sehr wertvoll
erachtet habe und die mich immer wieder motiviert haben, über uns als Hausgemeinschaft
nachzudenken. Und ich danke dir für deine Fröhlichkeit, die nicht nur ein sehr angenehmer
Wesenszug von dir ist, sondern die Stunden und Zeiten mit dir äußerst leicht und freundvoll machen.
Corinna, du hast das Forum auch im buchstäblichen Sinne bunt gemacht – herzlichen Dank und
Gottes Segen für deinen Start als Krankenhausseelsorgerin!

Christian Stürznickel

 

Liebe Corinna,

Danke für Deine geistlichen Impulse in den Jahren hier bei uns im Haus.
Ich denke dabei an die Runden mit geistlichen Gesprächen; unvergessen der Austausch über unser ganz persönliches Verständnis des Abendmahls. Schön und fruchtbar waren auch die von dir sorgfältig vorbereiteten Fastenwochen.
Besonders gern erinnere ich mich an die Exerzitien im Alltag. Wir Teilnehmer aus der Hausgemeinschaft trafen dabei auf zum Teil kirchlich heimatlose Menschen auf der Suche nach geistlicher Nahrung.
Mit diesen Frauen und Männern für ein paar Wochen gemeinsam unser Leben auf Gott hin auszurichten, halte ich für eine große Bereicherung unseres Hauses.
Ich wünsche mir sehr, dass deine Nachfolgerin oder Nachfolger hier bei uns im 3. Stock wohnt und ein Teil unserer Hausgemeinschaft wird.

Georg Franitza

Bestellen Sie unseren Newsletter

Nicht vergessen! Melde Dich hier für unsere Freundesmail an und erhalte monatlich aktuelle Infos zu unseren Veranstaltungen, Projekten oder Themen.

Hinweis: Durch die Angabe Ihrer Daten und Betätigen des Buttons stimmen Sie zu, dass Ihre E-Mail Adresse zum Verteiler vom ökumenischen Forum Hafencity hinzugefügt wird.
Sollte Sie den Newsletter nicht mehr wollen kann ich mich jederzeit wieder abmelden. Weitere Informationen im Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Du hast erfolgreich für unsere Freundesmail angemeldet !