040 36 90 02 - 780 info@oefh.de

Was ist das für ein Vertrauen, auf das du baust?

von Pastorin Corinna Schmidt, Geistliche Leitung Ökumenisches Forum HafenCity

Mitten in einer Kriegsgeschichte wird diese Frage gestellt. Der Gesandte und Sprecher des Königs von Assur schöpft aus dem vollen Repertoire der psychologischen Kriegsführung. Er hinterfragt Hiskias Vertrauen, um ihn zu verunsichern. Dabei unterstellt er ihm Mangel an Logik und Denkvermögen. Es ist also eine rhetorische Frage, die er mit folgendem Kommentar beantwortet: „Hiskia, du hast nichts als Lippengeschwätz.“

Was tun, in einer solch bedrohlichen und verfahrenen Situation. Er ist verantwortlich für sein Volk und der Gegner ist in der Übermacht. Hiskias Volk ist verunsichert. Und es kommt ganz böse: Das Volk wird deportiert und der eigenen Identität beraubt.

Der Deutsche Evangelische Kirchentag hat dieses Wort etwas verändert zu seinem Motto für dieses Jahr gemacht: „Was für ein Vertrauen“ – ohne Fragezeichen.

In der Geschichte aus dem 2. Buch der Könige lässt Hiskia sich nicht in Gänze verunsichern; er hält an seinem Gottvertrauen fest. In seinem Schmerz sucht er den Tempel auf, um Gott sein Leid zu klagen und Hilfe von ihm zu erbitten.

Die Frage wird zu einer Aussage, vielleicht sogar mit einem Ausrufezeichen! Dazwischen liegen Zweifel, Schweres, schier Unlösbares. Das soll nicht ausgeblendet werden. Frau Prof. Dr. Julia Helmke, Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentags sagt: „Auf so vielen Ebenen scheint Vertrauen gerade verloren zu gehen, wird bewusst missbraucht oder erschüttert. Was können wir tun, wie können wir die Welt aktiv mitgestalten und nicht nur reagieren und Schwieriges ausblenden?“

Das Ökumenische Forum fährt mit einer Gruppe zum Kirchentag und präsentiert sich dort auf dem Markt der Möglichkeiten. Unsere Präsenz soll Menschen ermuntern, dass wir nur gemeinsam, über die konfessionellen Grenzen hinweg, die Welt gestalten können. Dabei weist uns Gott den Weg.

Der Stand des Ökumenischen Forums auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund befindet sich vom 20. bis 22.6.2019 auf dem Markt der Möglichkeiten (Messegelände) in der Halle 8 mit der Standnummer C19. Wer zu Hause bleiben muss, hat die Möglichkeit, auf Facebook unseren Blog zu verfolgen: www.facebook.com/oekumenischesforum

Bild: Pastorin Corinna Schmidt in der Kapelle des Ökumenischen Forums (Bild: Sebastian Vollmert)

Bestellen Sie unseren Newsletter

Nicht vergessen! Melde Dich hier für unsere Freundesmail an und erhalte monatlich aktuelle Infos zu unseren Veranstaltungen, Projekten oder Themen.

Hinweis: Durch die Angabe Ihrer Daten und Betätigen des Buttons stimmen Sie zu, dass Ihre E-Mail Adresse zum Verteiler vom ökumenischen Forum Hafencity hinzugefügt wird.
Sollte Sie den Newsletter nicht mehr wollen kann ich mich jederzeit wieder abmelden. Weitere Informationen im Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Du hast erfolgreich für unsere Freundesmail angemeldet !